frauenArt

frauenart 2014 Impressionen..

Vernissage "The Pink Opening" in der Alten Kirche Härkingen!
Pink...Pink...Pink...

Die erste frauenArt 2012 war ein voller Erfolg.



KUNST MACHT GLÜCKLICH!


20 professionelle “Teilzeitkünstlerinnen“ (Familie, Job, Kunst) gestalten einen Kunst- und Kulturevent!
Eine Obsession – ein innerer Drang zur Kunst – etwas heraus lassen müssen – Besessenheit - und dann….Kunst macht glücklich, zufrieden und stark!

Wie bringt man Familie, Job und Kunst unter einen Hut? Wann findet man noch Zeit um zu experimentieren? Die Künstlerinnen arbeiten in verschiedensten Ateliers vom Bienenhaus, Autogarage, Keller, Schlachthaus bis zur grossen Halle mit und ohne Heizung. Man nimmt alles hin, um seine letzten Energien in Kunst zu verwandeln. Warum machen sie das, und zu welchem Preis? Was meint die Familie dazu? Was bietet die Plattform frauenart, was sie in Galerien, Kunstmärkten und anderen Ausstellungsorten nicht finden?
Die Künstlerinnen sind aus drei Kantonen: SO / AG / BE, alle zwischen 40 und 60 Jahren, alle sehr unterschiedlich in ihrer Arbeit und sehr professionell.

Zu entdecken gibt es viel neues:
- Zum Beispiel eine ausführliche KUNSTFÜHRUNG mit zwei Künstlerinnen und Kunstvermittlerinnen
- Die KUNSTNACHT, wo mit Licht und Musik eine besondere Atmosphäre geschaffen wird
- Der PINK beleuchtete Kirchturm
- Der NETWORKING-APERO wo Künstler sich treffen und sich vernetzen können
- Das FORUMZelt wo man Werbung für Kunst und Kultur platzieren kann
- Die ART@WORK Zelte geben dem Publikum einen Einblick in die Entstehung der Kunstwerke
- Der Weidenworkshop, wo jedermann mithelfen kann, ein Kunstwerk zu schaffen
- Die ARTstage , eine Plattform für Musik, Tanz, Theater, Geschichten
- Künstlerinnen auf der Artstage mit ACTIONSPAINTING und ARTLIVE
- Viele kleine und grössere INSTALLATIONEN und Projekte bereichern und gestalten den Anlass.

Die frauenArt soll am Ende ein einziges grosses Kunstobjekt sein.

Kunst macht GLÜCKLICH - vergessen wir das nicht!

Ich freue mich auf spannende Begegnungen und interessante Gespräche.
Claudia Brander, Organisation und Idee frauenArt


00000369